Wir sehen uns in der Pflicht

Umwelt­schutz & Nachhaltigkeit

Wir sehen uns in der Pflicht

Umwelt­schutz & Nachhaltigkeit

Wofür wir stehen

Nach­hal­tiges Wirt­schaften ist für DURACH ein wich­tiges unter­neh­me­ri­sches Ziel. Bestän­diges, ver­ant­wor­tungs­volles und öko­lo­gi­sches Han­deln steht für uns stets im Mittelpunkt.

Durach Pro­dukte stehen für Nach­hal­tig­keit sowie Lang­le­big­keit. Technik und Behänge sind mit unter­schied­li­chen Umwelt­zer­ti­fi­katen aus­ge­zeichnet. Labels wie cradle to cradle, green­buil­dings­pro­ducts, Öko-Tex, Gre­en­guard sowie Pro­dukte im DGNB-Navi­­gator zeigen wofür Durach steht — Pro­dukte zu ent­wicklen für eine moderne Archi­tektur mit höchsten Umwelstandards.

Was bedeutet LowE ?

Der Emis­si­ons­grad wird mit­tels der Kenn­zahl „E“ von 0,01 bis 1,0 ange­geben. Damit kann dar­ge­stellt werden, wie viel Strahlungswärme abge­strahlt wird. Je nied­riger die Kenn­zahl „E“, desto geringer ist die Menge an Strahlungswärme, die von einer Oberfläche abge­geben wird.

Welche Vorteile bietet die Aluminiumbeschichtung?

Unsere metal­li­sierten Blend­schutz­ge­webe sind mit einer hauch­dünnen Alu­mi­ni­um­schicht bedampft. Diese Schicht sorgt dafür, dass wir mit unseren Stoffen her­vor­ra­gende LowE-Werte erzielen.

Downloads

LowE Alu­mi­ni­um­be­schich­tung
LowE Daten­blatt
LowE Tech­ni­sche Werte
Yp5udIZEvrQ 
Durach: Umweltschutz

Energetische / bauphysikalische Vorteile

  • Ener­ge­ti­sche / bau­phy­si­ka­li­sche Vorteile
  • Som­mer­li­cher Wär­me­schutz — Reduk­tion uner­wünschter ther­mi­scher Ein­träge durch hohe Reflexionswerte
  • Win­ter­li­cher Wär­me­schutz — Ver­rin­ge­rung der Wär­me­ver­luste im Winter (Sil­ver­Screen 2% IR-Emis­­sion 5%)
  • Kos­ten­re­duk­tion für Heizen & Kühlen
  • Ver­mei­dung von Wär­me­spitzen, stän­dige Kon­trolle der ther­mi­schen Bedingungen
  • Ver­rin­ge­rung der C02-Emissionen

Weitere Vorteile

Gestal­te­ri­sche Freiheit 
  • Refle­xion der Son­nen­ein­strah­lung mit dif­fusem Effekt — keine Spie­ge­lungen außen
  • unter­schied­liche Farb­ge­bung innen — ein­heit­li­ches Aus­sehen des Bau­kör­pers außen
  • hoher Farb­wie­der­ga­b­e­index — die Wahr­neh­mung von Räumen wird nicht verändert
Schaf­fung opti­mierter Arbeitsplätze 
  • Sicht­kon­takt nach außen (Open­­ness-Factor) — Erfül­lung der Arbeits­stät­ten­ver­ord­nung (ArbStättV) & der EU-Bil­d­­schir­m­­rich­t­­linie (90/279/EWG)
  • opti­male Reduk­tion der Licht­trans­mis­sion — stö­rende Blen­dungen & Refle­xionen werden ver­mieden, Stei­ge­rung des Seh­kom­forts & des Wohlbefindens
Sicher­heit / Brandschutz 
  • aus per­ma­nent flam­men­hem­menden Fasern her­ge­stellt — Wirk­sam­keit bleibt auch nach Rei­ni­gung erhalten (B1/ 92503-Spe­­zi­­fi­­ka­­tion M1/ NFPA 701/ ISO 6941/ BS 5867 Teil 2 Typ B)
Nach­hal­tig­keit / Umwelt­schutz & Schutz der Gesundheit 
  • Her­stel­lung gemäß ISO 14001; Zer­ti­fi­zie­rung — Öko ‑Tex Stan­dard 100, Gre­en­guard (LEED), Eco­spe­ci­fier, Buil­ding Mate­rial Scout, DGNB Member
  • DGNB Navi­gator — Sil­ver­Screen (Code: 2DEM93) / Envi­ro­S­creen G2 (Code: G9ZCPP)

Einsparung von Energiekosten durch optimale Nutzung des Sonnen- und Blendschutzes

Tag/Nacht
Durach: Umweltschutz Durach: Umweltschutz

Kühlen im Sommer

Tags­über den Son­nen­schutz schließen.
Es dringt weniger Son­nen­en­ergie ein, im Gebäude bleibt es kühler.

Nachts den Son­nen­schutz öffnen.
Die küh­lere Nacht­luft dient zur Vor­küh­lung des Gebäudes.

Durach: Umweltschutz Durach: Umweltschutz

Wärmen im Winter

Tags­über den Son­nen­schutz öffnen.
Die ein­drin­gende Son­nen­en­ergie wärmt das Gebäude zusätz­lich auf.

Nachts den Son­nen­schutz schließen.
Die Wärme wird besser im Gebäude gehalten.

Durach: Umweltschutz

Blendschutzbehänge von Durach tragen maßgeblich zur Nachhaltigkeit eines Gebäudes bei.

Durch ihre Umwelt­wir­kung, wie Schad­stoff­emis­sion oder Ener­gie­ver­brauch bei Her­stel­lung und Betrieb, ihre Lebens­zy­klus­kosten, die bei­spiels­weise deut­lich durch Inspe­k­­tions- und War­tungs­kosten oder Rei­ni­gungs­auf­wand beein­flusst werden, und ihre Aus­wir­kungen auf den Nut­zer­kom­fort tragen sie maß­geb­lich zur Gesamt­per­for­mance eines Gebäudes bei.

Durach: Umweltschutz

Die Nachhaltigkeit von Gebäuden gewinnt in der Immobilienbranche rasant an Bedeutung.

Mit der Eta­blie­rung der Buil­ding Mate­rial Scout Zer­ti­fi­zie­rungs­sys­teme werden neue Maß­stäbe gesetzt und damit auch neue Anfor­de­rungen an Bau­pro­dukte gestellt.

Durach: Umweltschutz

Cradle to Cradle® kennt – wie die Natur – keinen Abfall, keinen Verzicht und keine Einschränkungen. Über biologische und technische Nährstoffkreisläufe werden die richtigen Materialien zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort eingesetzt. Am Ende steht immer eine bessere Qualität.

Die Pro­duk­ti­ons­weise „Von der Wiege zur Wiege“ (Cradle to Cradle) steht hierbei im direkten Gegen­satz zu dem Modell „Von der Wiege zur Bahre“ (Cradle to Grave), in dem Mate­ri­al­ströme häufig ohne Rück­sicht auf Res­sour­cen­er­hal­tung errichtet werden. Anstatt die linearen Stoff­ströme heu­tiger Pro­dukte und Pro­duk­ti­ons­weisen zu ver­rin­gern, sieht das Cradle to Cradle®-Designkonzept deren Umge­stal­tung in zykli­sche Nähr­stoff­kreis­läufe vor, so dass einmal geschöpfte Werte für Mensch und Umwelt erhalten bleiben.

Umwelt­be­wusst­sein und Zukunfts­ori­en­tie­rung beginnen für uns mit einer modernen Gebäu­de­technik und Archi­tektur unserer Pro­duk­ti­ons­stätte. Alle Gebäude erfüllen die neusten Anfor­de­rungen an die Ener­gie­ein­spar­ver­ord­nung. Deren Betreiben sowie die gesamte Pro­duk­tion erfolgt aus­schließ­lich mit Öko­strom in Ver­bin­dung mit eigenen Fotovoltaikanlagen.